Montag, 6. August 2012

Wo läuft die Zeit nur hin?

Eigentlich habe ich gerade unendlich viel Zeit. Zumindest muss es für Aussenstehende so aussehen. Ich arbeite nicht, bin tagsüber für mich, muss nur einen 2-Personen-Haushalt führen und kann den ganzen Tag tun und lassen was ich möchte. Trotzdem bin ich nicht sehr zuverlässig, was regelmäßige Blogeinträge angeht. Eine Erklärung wäre natürlich die Schwangerschaft. Der Bauch ist rund, fest und zeigt sich in allen möglichen komischen Formen, was ja ganz schön einschränkend und anstrengend ist. In den letzten zwei Wochen ist deshalb auch nicht mehr viel an der Nähmaschine entstanden. Man müsste eine Einbuchtung in die Tischplatte sägen um eine einigermaßen gute Haltung beim Nähen einnehmen zu können und den Bauch und dessen Bewohner nicht einzuquetschen. Ein paar kleine Täschis sind dennoch entstanden, die eigentlich in den Dawanda-Shop wandern sollten. Produktfotos habe ich auch schon gemacht, mit denen ich aber ganz und gar nicht zufrieden bin. Das wird erst mal auf ungewisse Zeit verschoben. Hier aber schon mal ein kleiner Einblick bzw. Ausblick:

Außen- und Innentasche jeweils mit verschiedenen hübschen Baumwollstöffchen. Natürlich mit passendem Reißverschluss.


Außen: Kunstleder
Innen: hübscher Baumwollstoff

 
Vor einiger Zeit habe ich eine Kunstlederrestekiste für 10 Euro bestellt. Drin waren richtig große Reste in den unterschiedlichsten Farben. Die Reste reichen bestimmt noch für 20 kleine Projekte wie die halbrunden Taschen :)

Inspirationsquelle für den Taschenschnitt war natürlich mein Bauch mit dem kleinen Minimenschen darin:


Langsam wird es schon recht eng für den Kleinen. Viel Bewegungsfreiheit hat er nicht mehr, was ihn aber nicht am Treten und Schieben zu hindern scheint. Er wird schon selber entscheiden, wann es ihm zu eng wird... Die letzten Schwangerschaftstage vergehen hier wie im Flug: die ganz neuen Babysachen müssen noch einmal gewaschen und die Wohnung aufgeräumt werden. Der kleine Bauchbewohner will natürlich auch schon beschäftigt werden - mit Gesang und Bauchmassage. Ein bisschen Bürokram muss ich noch erledigen und den Kühlschrank auffüllen. Tageshighlight: Den schönen Kinderwagen im Keller begutachten und ein paar Meter vor und zurückschieben. Man muss ja schließlich ein bisschen üben :)

Und in den nächsten Tagen könnt ihr hier den schönsten Stubenwagen der Welt bewundern!

Alles Gute für diese Woche
wünscht die Katja

Kommentare:

  1. Hübsche täschchen mir großartiger inspirationsquelle!

    AntwortenLöschen
  2. Ist das eine schöne Tasche, ein richtiges Bauchtäschchen :)
    Und das Foto mit dir - wunderbar!!!!!!
    Alles Liebe. maria

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katja,
    manchmal hat man eben Zeiten, wo man einfach nicht so viel schafft wie man eigentlich schaffen sollte. :) Bei mir war das dieses Jahr im Juli so und da habe ich ja auch was das Posten angeht (und natürlich auch das Kommentieren ;)) pausiert. :) Und dabei bin ich noch nicht einmal schwanger! :D Ich kann es also voll und ganz verstehen, dass du im Moment mit Baby im Bauch einfach nicht so viel schaffst, wie du theoretisch schaffen könntest. :) Und das, was du genäht hast, kann sich finde ich sehen lassen! Deine Täschchen sind sooo schön geworden! Habe ich beim zweiten Foto bei dem grünen Täschchen richtig gesehen, dass das Garn oben "regenbogen-bunt" ist? Das ist ja cool! Und die Inspirationsquelle für deine Täschchen ist mindestens genauso schön! Das Foto von dir und deinem Minimenschen sieht richtig, richtig toll aus!! :)))
    Und jetzt wünsche ich dir noch eine wunderbare Rest-Schwangerschaft und ganz tolle letzte Tage mit Baby im Bauch!! Und ich freue mich schon auf Bilder vom schönsten Stubenwagen der Welt! :)))
    Ganz liebe Grüße,
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast das Regenbogen-Nähgarn bemerkt!! Ich liebe es! Hier im Stoffgeschäft kann man es in verschiedenen Farbtönen kaufen. Wenn ich noch Zeit finde, zeige ich hier im Blog mal, was ich damit schon gemacht habe.

      Lieber Gruß
      Katja

      Löschen