Montag, 15. Juli 2013

Was der Strampelmann mag - # 4

 Der Strampelmann mag den Nachmittagssnack selber essen:


Gestern in Form von Obststückchen.

Man nehme: eine Hand voll Erdbeeren, eine Banane, eine Hand voll Blaubeeren. Das ganze wird in einem Schüsselchen oder wahlweise auf einem Teller angerichtet.


Weil der Strampelmann den Pinzettengriff schon fleißig beim Aufsammeln von Nähfäden geübt hat, kann er schon ganz gut selber essen.


Naja, gegen Ende hin verschwindet die Geduld, der Strampelmann wird gierig. Es wird mit beiden Händen in der Schüssel gewühlt und in einer Sprache geflucht, die nur er versteht.

Hier ist der TrippTrapp (und jeder andere Treppenhochstuhl bestimmt auch) gold wert. Das Fußbrettchen fängt fast alle heruntergefallenen Stückchen auf. Wir haben unseren TrippTrapp übrigens gebraucht und geschenkt bekommen. Neu gekauft hätten wir das gute Teil, wegen des Wucherpreises und der neuen Plastikbügel wahrscheinlich nicht. Ich frage mich, wieso man so einen schönen Holzbügel mit Lederriemen durch einen Plastikbügel ersetzt! Das muss doch nicht sein, oder?

Herzlichst
die Katja




Kommentare:

  1. Toller Blog, tolle Posts gern bin ich nun Follower deiner Seite. Mein Sohn ist ebenfalls (fast) 11 Monate und auch ein begeisterter Fingerfooder.

    LG Sabrina mit Marlon
    http://testlaborundfundgrube.blogspot.com/

    AntwortenLöschen